760_0008_8827618_urn_newsml_dpa_com_20090101_ap_baff66ca
Boris Becker.

Glosse: Kein Promibonus - Remchinger Forstwirt traf Stau-Flüchtling Boris Becker

Piep! Zirp! Tirilliiiie! Wer auf den Waldwegen zwischen Sperlingshof und Ranntal spaziert, kann es kaum überhören: Der Frühling ist da – und die Paarungs- und Brutzeit naht. Deswegen dürfen Bäume nur noch schonend oder bei Gefahr im Verzug geschnitten werden. Beruflich ist dafür Thomas König zuständig. Und rein theoretisch können Forstwirte wie er rund um Remchingen so manchen bunten Vögeln begegnen.

Eine Glosse von PZ-Redakteur Simon Walter

Dem späteren sozialdemokratischen Rot-Kehlchen Uwe Hück natürlich, der im Sperlingshof aufwuchs. Oder auch musikalischen Vögeln wie Geier Sturzflug, der jahrelang am 1. Mai im Ranntal aus den Boxen dröhnte – bis man dortigen Abstürzen mit einem Alkohol- und Musikverbot den Garaus machte. Gar nicht theoretisch, sondern ganz real begegnete König dort gestern um kurz nach 8 Uhr einem schillernden Vogel, wie er eine Stunde später der PZ berichtete: Boris Becker. Nahe des Sperlingshofs, im Klosterweg, habe er mit Kollegen gearbeitet, als hinter seinem Forstfahrzeug ein schwarzer Audi aufgetaucht sei. Am Steuer: ein Chauffeur auf der Suche nach einem Schleichweg weg vom A8-Umgehungsstau. Und auf der Rückbank? Da stieg ein Mann aus, der König bat, den Kastenwagen aus dem Weg zu stellen – schließlich müsse er in Karlsruhe seinen Zug erwischen. König staunte: „Herr Becker?“ Dessen Antwort: „Ja“. Dann ein Handschlag, alles ganz freundlich, so König. Der Forstwirt blieb dennoch hart: „Auch Promis kriegen keinen Bonus bei uns – verboten ist verboten.“ Doch das Duo aus dem Audi habe dies nicht beeindruckt. Becker habe Äste zur Seite geräumt, so dass sein Chauffeur das Forstfahrzeug umkurven konnte.

König muss übrigens ganz schön Eindruck auf die Tennislegende gemacht haben. Am Mittwochabend erklärte er im Rahmen der Live-Übertragung des Fußballspiels Bayern gegen Liverpool, dass er gefürchtet habe, die Begegnung könnte blutig ausgehen, als König mit der Kettensäge auf ihn zukam. Ob der Stau-Flüchtling vielleicht doch ein schlechtes Gewissen hatte?

_MG_0370
Bildergalerie

Tenside auf der A8: Der Tag danach

Tenside ausgelaufen: A8 über Stunden voll gesperrt
Video

Tenside ausgelaufen: A8 über Stunden voll gesperrt

_MG_0313
Bildergalerie

Spezialfirmen befreien A8 von ausgelaufenen Tensiden

Simon Walter

Simon Walter

Zur Autorenseite