nach oben
© Symbolbild dpa
09.11.2015

Gullydeckel in Knittlingen ausgehoben - Tatverdächtige ermittelt

Knittlingen.  Nach dem Ausheben mehrerer Kanaldeckel auf der Bertha-Benz-Straße beziehungsweise dem Verbindungsweg zur B35, was am 28. Mai zu einem Unfall führte, sind insgesamt drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren als Tatverdächtige ermittelt worden.

Der Fahrer eines BMW war am 28. Mai um 1.25 Uhr auf der Berta-Benz-Straße in Richtung der Ortsmitte von Knittlingen unterwegs und fuhr über einen auf der Straße liegenden Schachtdeckel. Dabei entstand ein Schaden von über 8.000 Euro. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Wie die Beamten bei der weiteren Absuche feststellen mussten, waren darüber hinaus auch auf dem zur
B 35/Pflegmühleweg führenden Radweg weitere fünf Deckel geöffnet, anschließend hochgeklappt und arretiert worden waren. 

Im Zuge der weiteren Ermittlungen des Polizeireviers Mühlacker waren drei Jugendliche, zwei im Alter von 16 und ein 17-Jähriger, als Tatverdächtige zu ermitteln. Sie gaben jeweils an, insgesamt zu neunt dort unterwegs gewesen zu sein. Derzeit dauern die weiteren Abklärungen und möglichen weiteren Tatbeteiligungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr noch an.

Leserkommentare (0)