nach oben
© Symbolbild PZ
20.12.2017

Heftiger Widerstand: Mann pöbelt, randaliert, bespuckt und verletzt Polizisten

Nagold. Ein 34-jähriger Mann hat sich am Dienstagabend in Nagold zunächst daneben benommen und anschließend heftig Widerstand gegen zwei Polizeibeamte geleistet. Die beiden wurden dabei so schwer verletzt, dass sie ihren Dienst nicht fortsetzen konnten.

Der Mann hatte gegen 18.45 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft an der Herrenberger Straße randaliert und zuvor Passanten angeböbelt. Nachdem die alarmierte Streife eingetroffen war, legte der Mann weiter sein rüpelhaftes Verhalten an den Tag, bespuckte die Beamten und schlug auf sie ein.

Der in Kasachstan geborene Deutsche wehrte sich derart massiv, dass die Polizisten ihren Einsatzstock zu Hilfe nehmen mussten, um ihn zur Räson zu bringen. Erst als eine zweite Streifenwagenbesatzung zur Verstärkung eintraf, gelang es, den renitenten 34-Jährigen zum Polizeirevier zu transportieren, wo er die Nacht im Gewahrsam verbringen musste.

Zwei Beamte erlitten durch den Angreifer nicht unerhebliche Verletzungen. Der Mann wird jetzt wegen Tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte angezeigt. Zuvor war der 34-Jährige laut Auskunft einer Sprecherin nie polizeilich auffällig geworden. Warum der Mann sich so daneben benahm, konnte die Polizei bislang noch nicht klären.

Zeugen, die den Vorfall in dem Geschäft beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten in Haiterbach (Telefon (07456) 285) oder beim Polizeirevier in Nagold (Telefon (07452) 93050) zu melden.

Isis
20.12.2017
Heftiger Widerstand: Mann pöbelt, randaliert, bespuckt und verletzt Polizisten

ja, die eingedeutschten Deutschen. Null Problemo in Deutschland. In anderen Laendern muss man sich die Staatsbuergerschaft regelrecht erarbeiten und verdienen!! mehr...