nach oben
© Symbolbild: dpa
17.12.2018

Hotel-Einbrecher verschmiert Türgriffe mit Walnussöl

Calw-Hirsau. Ein seltsames Verhalten zeigte ein Einbrecher, der am Sonntag zwischen 0.15 Uhr und 6.50 Uhr in das „Hotel Kloster Hirsau“ eingedrungen war. Dabei hinterließ er einen Sachschaden in Höhe von 3000 Euro, wobei der Wert des Diebesguts noch nicht beziffert werden kann.

Der Unbekannte hebelte die Tür zur Küche auf, verschob dort eine Mikrowelle, um einen dahinter liegenden Sicherungskasten zu öffnen. Im Keller hebelte er die Türe zum Magazin auf, nahm daraus einen Behälter Walnussöl mit, den er dann teilweise entleerte und mit dessen Öl diverse Türgriffe eingeschmiert wurdem. Der Walnuss-Behälter wurde dann vor dem Weinkeller abgestellt.

Im Empfangsbereich wurde die Tür zum Büro- und Tresorraum aufgehebelt. Darin wurden Schubladen und Behältnisse geöffnet und durchwühlt. Im offen stehenden Tresor wurden acht Wertfächer aufgebrochen. Aus zwei wurde Bargeld von insgesamt 1450 Euro entwendet, aus einem Wertfach wurde ein schwarzes Ledermäppchen mit zwei Generalschlüsseln gestohlen.

Der Einbrecher verließ den Tatort wieder über die Einstiegstüre. Als Hebelwerkzeug wurde ein roter Geißfuß verwendet.