760_0900_122141_137466337.jpg
Wo die Menschen sich im Enzkreis gegen das Coronavirus impfen lassen können, soll sich diese Woche noch entscheiden.  Foto: Christoph Schmidt/dpa 

Impfzentren fieberhaft gesucht: Fällt noch diese Woche eine Entscheidung?

Enzkreis/Kreis Calw. Im Kampf gegen das Corona-Virus soll baldmöglichst der nächste Schritt erfolgen – ein ganz entscheidender Schritt: Massenimpfungen, auf die sich derzeit die Gesundheitsämter vorbereiten. Eine ganze Menge ist zu organisieren, damit alles bereitsteht, sollte der langersehnte Impfstoff eintreffen. Neben acht oder neun sogenannten Zentralen Impfzentren (ZIZ) in Baden-Württemberg, die das Land bis zum 15. Dezember einrichten will, soll es in einem zweiten Schritt ab Mitte Januar zusätzlich rund 50 Kreisimpfzentren (KIZ) geben. Dort sollen auch jeweils zwei mobile Teams eingesetzt werden, die Menschen versorgen, die nicht selbst zu den Zentren kommen können. Die derzeitige Planung sieht vor, dass die KIZ bis Ende 2021 in Betrieb sein sollen. Auch die Stadt Pforzheim, der Enzkreis und der Kreis Calw sind derzeit fieberhaft auf der Suche nach geeigneten Standorten für die Impfzentren in der Region. Täglich sollen pro KIZ – so sieht es das Land vor – rund 750 Menschen geimpft werden. Eine logistische Mammutaufgabe. Das braucht Platz, Personal und Ausstattung. Und all das wird nun händeringend gesucht.

Eine Impfpflicht soll es nicht geben. Auch wird nicht sofort für jeden Beden-Württemberger eine Dosis

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?