760_0900_129754_Neuenbuerg_Gesundheitszentrum.jpg
So soll das Ärztehaus auf dem Gesundheitscampus bei der RKH Klinik Neuenbürg einmal aussehen.  Foto: Mörk GmbH & Co. KG 

Investitionen trotz Corona: Enzkreis-Kliniken auf dem Weg in die Zukunft

Enzkreis/Ludwigsburg. In der Pandemie mit ihren Herausforderungen für die Krankenhäuser stellt die Regionale Kliniken Holding (RKH) dennoch wichtige Weichen für Mühlacker und Neuenbürg. Dank staatlicher Hilfe belasten die Cornoafolgen die Finanzen nicht so stark wie befürchtet.

Rund 3130 Covidpatienten sind in den Krankenhäusern der Regionalen Kliniken Holding (RKH) seit Pandemiebeginn stationär behandelt worden, davon über 750 intensiv (fast 590 der Betroffenen mussten teils

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?