760_0900_114786_L760_S3962884_C8.jpg
Emeka Ojukwu ist Vorsitzender von „Eurafrican-Alliance“.  Foto: Meyer 

Ispringer hat ein Herz für Afrika: Verein aus dem Enzkreis unterstützt nachhaltige Projekte in Nigeria

Ispringen. Eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Nigeria wollen Mutter Lauretta und Sohn Emeka Ojukwu vorantreiben. Dazu haben die beiden Ispringer im Februar mit Gleichgesinnten den Verein „Eurafrican-Alliance“ gegründet. Der 25-jährige Emeka Ojukwu  fungiert als Vorsitzender. Ihm ist es wichtig, „die Sichtweise zu ändern“. In Deutschland geboren und aufgewachsen liegen seine Wurzeln in Nigeria, darum sei es ihm ein Anliegen, das Land „als gleichwertigen Partner zu etablieren“, betont Ojukwu.

Die Ispringer setzen dazu nach eigenen Angaben auf die Partnerschaft mit Vereinen in Nigeria, die als Bindeglied fungieren und Projekte vor Ort anstoßen und umsetzen. Sowie neben spendenbasierter Unterstützung schwerpunktmäßig auf nachhaltige Projekte, die das Potenzial haben, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziell gefördert zu werden. Ojukwu verweist in diesem Zusammenhang etwa auf die Agenda 2030, bei der es um weltweite, nachhaltige Entwicklung geht.

„Es geht darum, eine Entwicklungszusammenarbeit aufzubauen, nicht Entwicklungshilfe zu leisten“, fasst Lauretta Ojukwu das Vereinsziel zusammen. Als Beispiel nennt die 51-Jährige mit Blick auf Hilfe zur Selbsthilfe Agrar-Projekte zur Nahrungssicherung. Etwa ein Starterpaket für Kleinbauern, bei dem durch Vereinsunterstützung Saatgut und Zäune gesponsert werden. Ein anderes Projekt ist laut der Ispringerin eine Bildungsoffensive, in deren Rahmen nigerianische Eltern dafür sensibilisiert werden, wie wichtig Bildung für ihre Kinder ist und damit einhergehend die konkrete Unterstützung beim Schulbesuch.

Ende Juni planen die Vereinsgründer ein Online-Seminar mit dem Vortrag eines Afrika-Experten. Beim Webinar soll auch die Vereinsarbeit vorgestellt werden.

Weitere Informationen über den Verein und seine Aktivitäten sind auf der Homepage www.eurafrican-alliance.de zu finden.

Nadine Schmid

Nadine Schmid

Zur Autorenseite