760_0900_113148_Report_JVA_Heimsheim_33.jpg
Die JVA in Heimsheim.  Foto: PZ-Archiv/Meyer 

JVA Heimsheim zeigt eigenen Mitarbeiter an - Polizei kommt Schmuggel auf die Spur

Heimsheim. Erneut beschäftigt ein Bediensteter in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Heimsheim Polizei und Staatsanwaltschaft: Schmuggel und Bestechlichkeit stehen im Raum. Dass es ein Ermittlungsverfahren gegen einen Mitarbeiter des Gefängnisses gibt, bestätigten am Mittwoch Anstaltsleiter Frank Jansen und Franz-Josef Heering, Leiter der Staatsanwaltschaft Pforzheim, auf Anfrage der PZ. Es gehe um den Verdacht, dass der Mitarbeiter unerlaubte Gegenstände ins Gefängnis eingeschmuggelt habe. In einem anonymen Schreiben, das der PZ vorliegt, ist von Drogen die Rede.

Zudem soll der Angestellte verschreibungspflichtige Medikamente aus der medizinischen Abteilung der JVA

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?