nach oben
Eine Runde Boxauto gefahren ist ein 38-Jähriger auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West. Ohne abzubremsen ist er auf Autos, eine Betonleitwand und einen Anhänger gekracht. Am Ende seiner Crashtour hatte er einen Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht.
Eine Runde Boxauto gefahren ist ein 38-Jähriger auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West. Ohne abzubremsen ist er auf Autos, eine Betonleitwand und einen Anhänger gekracht. Am Ende seiner Crashtour hatte er einen Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht. © PZ-Archiv/Ketterl
10.06.2013

Kuriose Crashtour: A8 mit Boxautobahn verwechselt

Region. Da hat doch tatsächlich einer die A8 mit einer Boxautobahn verwechselt. Sein Pech: Die Runde Boxauto auf der Kirmes ist deutlich billiger als das, was ein 38-Jähriger jetzt zahlen muss, nachdem er auf der A8 von Karlsbad in Richtung Pforzheim - jeweils ohne abzubremsen - zwei Autos, einen Anhänger und die Betonleitwand gerammt hat.

Der 38-jähriger Crashfahrer war am Sonntag um 12.40 Uhr auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen krachte er auf einen vor ihm fahrenden Daimler eines 41-Jährigen auf. Anschließend wechselte der A8-Rambo den Fahrstreifen und fuhr ungebremst noch auf den BMW einer 54-jährigen Fahrerin auf.

Und weiter ging die wilde Fahrt. Eine neue Runde Karambolagen endete nach der Kollision mit einer Betonleitwand auf dem Autoanhänger eines 59-jährigen Audi-Fahrers, auf den der 38-Jährige erneut krachte, ohne die Geschwindigkeit zu verringern.

Eine Person wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Dem Unfallverursacher wurde der Führerschein entzogen und eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.

Leserkommentare (0)