Coronavirus - Stuttgart
Ein Forscher zeigt im Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, wie ein PCR-Test für die Analyse auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet wird. Foto: picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow Foto: 

Landesweit fünfthöchster Inzidenzwert für Pforzheim - Enzkreis klar unter 10er-Grenze

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Es war zu erwarten und doch hätten sich viele eine überraschende Wendung gewünscht. Doch mit vier Neuinfektionen und einem Inzidenzwert von 27,0 hat Pforzheim zum fünften Mal in Folge einen Inzidenzwert von über 10 und rutscht damit in die Inzidenzstufe Zwei, was zum Beispiel Einschränkungen für private Treffen und Veranstaltungen bringt und zur Schließung von Clubs und Diskotheken zwingt. Nach 10,1 am Freitag kommt der Landkreis Calw ohne eine Neuinfektions-Meldung auf einen Inzidenzwert von 8,8. Noch besser sieht es für den Enzkreis aus.

Kopie von Kopie von 760_0900_89234_761_0008_460799_761_0008_374500_Pforzheim.jpg
Pforzheim

Pforzheim nun in Inzidenzstufe 2 - das gilt jetzt für private Treffen und Diskotheken

Hier gab es zwar auch wie in Pforzheim vier Neuinfizierte, aber umgerechnet auf die Zahl der neuen Coronafälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen liegt der Inzidenzwert nur bei 5,5. In den vergangenen Tage war die Coronafälle für die Goldstadt extrem stark angestiegen. Die Gründe dafür erfahren Sie hier. Die verschiedenen Maßnahmen der vier Inzidenzstufen des Landes Baden-Württemberg können Sie hier per Mausklick herunterladen.

Rassler Mundschutz Corona
Pforzheim+

Steigende Inzidenz: Darum schnellt der Wert in Pforzheim nach oben

Landesdurchschnitt steigt ebenfalls

Auch der Landesdurchschnitt ist weiter nach oben geklettert und liegt nun bei 14,9. Seit Beginn der Pandemie wurden bislang 505.955 laborbestätigte Covid-19-Fälle aus allen 44 baden-württembergischen Stadt- und Landkreisen berichtet, darunter 10.395 Todesfälle. Immerhin: Aktuell liegt kein Stadt- oder Landkreis über dem Grenzwert von 100 gemeldeten Fällen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen. Die Städte und Landkreise mit dem höchsten Inzidenzwert sind bereits früher schon als Corona-Hotspots aufgefallen. Aktuell sind dies der Hohenlohekreis (33,7), Heilbronn (32,4), Mannheim (31,5), der Main-Tauber-Kreis (28,7) und Pforzheim (27,0).

Langfristig betrachtet sind Heilbronn und Pforzheim Corona-Hotspots

Langfristig betrachtet fällt auf, dass Heilbronn in der Pandemie mit insgesamt 7024,9 Coronafällen pro 100.000 Einwohnern die landesweit höchsten Fallzahlen zu verbuchen hat. Pforzheim liegt mit weitem Abstand und 6184,6 Fällen weit hinter Heilbronn und doch vor den restlichen Stadt- und Landkreisen, von denen keiner über 6000 Fälle vorzuweisen hat. Für den Landkreis Calw werden vom Landesgesundheitsamt 5238,0 Coronafälle pro 100.000 Einwohner berechnet, für den Enzkreis sind es sogar nur 4889,9.

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand vom Samstagnachmittag 50 Covid-19-Fälle in Baden-Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 30 (60,0 Prozent) invasiv beatmet. Insgesamt sind derzeit 1990 Intensivbetten von betreibbaren 2.326Betten (85,6 Prozent) belegt.

Thomas Kurtz

Thomas Kurtz

Zur Autorenseite