760_0900_114954_119540214.jpg
Nicht immer bleibt ein Grillfest folgenlos. Vor allem dann nicht, wenn sich Nachbarn gestört fühlen.  Foto: DPA-Archiv 

Leserfrage: Was kann man gegen Grill-Qualm aus der Nachbarschaft machen?

„Es kann der Frömmste nicht im Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt“ – diesen Satz hat schon Friedrich Schiller zu Papier gebracht. Geht es um Belästigungen von Grundstücks- oder Hauseigentümern durch Lärm, Geräusche oder Gerüche, wird dies grundsätzlich über das baden-württembergische Nachbarrecht geregelt. Das Nachbarrecht ist allerdings Privatrecht. Somit wacht über die Durchsetzung nachbarrechtlicher Vorschriften auch keine Behörde.

Vielmehr muss jeder seine Rechte selbst wahrnehmen, was als Folge des Grundsatzes der „Eigenverantwortlichkeit“ zu verstehen ist, der das Bürgerliche Recht

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?