760_0900_142084_6150_Foto_Zoller_3_Generationen_am_Feuer.jpg
Ein Großvater aus Schwann bestaunt mit Sohn und Enkeln das Feuer: drei Generationen. 

Leuchtender Zauber beim großen Sonnwendfeuer an der Schwanner Warte

Straubenhardt-Schwann. Nach zwei Jahren Pause begeisterte das große Sonnwendfeuer an der Schwanner Warte rund 2.000 große und kleine Besucher. Für eine ungetrübte Lagerfeuerromantik sorgte die Feuerwehr Straubenhardt mit ihrem Löschfahrzeug LF20 und 2000 Litern Wasser.

"Das Fest ist sehr liebevoll gestaltet", so Jessica Ruf, die insbesondere den Kinderbereich lobt. Dazu lockt das "Haus der Familie" aus Straubenhardt mit vielen Aktionsstationen. Traude Weiland aus Conweiler ist mit ihrer Enkelin Mira (8) gekommen, die per Fackel das Feuer mit vielen anderen Kindern entzünden durfte – unter dem Kommando von Otto Brauns, 2. Vorsitzender des Schwarzwaldvereins.

Die Organisatoren um Vereinsvorstand Frederic Trautz hatten den Termin kurzfristig eine Woche vorverlegen müssen – wegen der Ausstattung. Damit war das 35-köpfige Team vom Schwarzwaldverein in den Pfingstferien voll im Einsatz. Gemeinsam mit evangelischer Kirchengemeinde, Musikverein Dennach, Narrenzunft Straubenhardt und Trailpark Schwanner Warte wurde für das Wohl der Gäste gesorgt.