760_0900_116442_Brand_Erlenbachstrae_Muehlacker2.jpg
Die Feuerwehr rückte am Dienstag in die Mühlacker Erlenbachstraße aus.  Foto: Schrader 

Mikrowelle falsch eingestellt: Verbranntes Essen sorgt für Rauchentwicklung in Mühlacker

Mühlacker. Verkohltes Essen in einer Mikrowelle war der Grund für einen Einsatz der Mühlacker Feuerwehr am späten Dienstagvormittag. Wie Matthias Donath, designierter Kommandant, vor Ort berichtete, hatte die Bewohnerin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Erlenbachstraße die Mikrowelle falsch eingestellt.

Das Essen verkohlte, wodurch Rauch entstand, der wiederum den Rauchmelder aktivierte. Da die Geräte laut Donath im ganzen Haus vernetzt sind, hätten alle Alarm geschlagen, wodurch dann gegen 11.30 Uhr auch die Feuerwehr alarmiert wurde. „Unsere Aufgabe war es dann, das Brandgut zu entfernen und die Wohnung beziehungsweise das Haus zu lüften“, so der Feuerwehrmann. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist noch unklar.

Miriam Schrader 02

Miriam Schrader

Zur Autorenseite