nach oben
14.04.2014

Motorradfahrer prallt auf Albtalstrecke frontal in Gegenverkehr

Bad Herrenalb. Ein Unfall auf der Albtalstrecke bei Bad Herrenalb hat am Sonntagnachmittag drei Verletzte sowie einen Sachschaden von rund 8.000 Euro gefordert. Nach den Feststellungen der Unfallaufnahme war gegen 17.25 Uhr ein von Frauenalb her kommender 24 Jahre alter Motorradfahrer offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs.

In der langgezogenen Rechtskurve etwa 200 Meter vor dem Ortsschild des Kurortes geriet der junge Mann mit seiner Maschine dann zu weit nach links, dass er frontal in die Seite eines entgegenkommenden Autos prallte. Der vom Sattel geschleuderte Mann erlitt eine schwere Beckenverletzung und kam er nach erster notärztlicher Versorgung in eine Karlsruher Klinik. Die 25 Jahre alte Autofahrerin wie auch ein Mitfahrer in ihrem Auto konnten dagegen das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Neben zwei Notärzten und dem Rettungshubschrauber waren zwei Rettungswagen sowie die Freiwillige Feuerwehr Bad Herrenalb im Einsatz. Die Landesstraße 564 war bis 18.55 Uhr voll gesperrt, bis zum Abschluss der erforderlichen Nassreinigung der Fahrbahn wurde der Verkehr schließlich noch bis etwa 20.25 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.