760_0900_145960_.jpg
Für ihre Unterstützung im Zuge der Flüchtlingskrise würdigte Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider die Helfer. Jana Geiger, Olga Borger und Nadja Suflea (von links) waren stellvertretend anwesend. 

Mühlackers Oberbürgermeister belohnt Einsatz für Ukraine-Flüchtlinge

Mühlacker-Lienzingen. „Heute ist der richtige Tag, um ein Zeichen zu setzen und unsere Flüchtlingshelfer zu ehren“, sagte Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider am Mittwochabend in Bezug auf die aktuelle russische Mobilmachung.

Stellvertretend für alle Helfer überreichte Schneider dafür Jana Geiger sowie den Übersetzerinnen Olga Borger und Nadja Suflea (von links) jeweils ein Kuvert. Lea Feldberg war leider verhindert. In der Lienzinger Halle wurden bislang 194 geflüchtete Personen aufgenommen, wie CDU-Stadtrat Günter Bächle beim Landratsamt in Erfahrung brachte.