Kopie von Rohschnitt.00_00_05_17.Standbild012
Rauchende Trümmerteile und ausgebrannte Maschinen - so das Bild, dass sich in Bad-Herrenalb bot. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. 

Nach Brand in Bad-Herrenalb: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Bad-Herrenalb. Nachdem es am frühen Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr zu einem Brand in einem Unterstand gekommen ist, hat die Polizei nun einen 41-jährigen Mann festnehmen. Es besteht die Möglichkeit, dass der Mann für weitere Delikte verantwortlich sein könnte.

Bei dem Brand des Unterstandes kamen die Tiere, die sich im angrenzenden Stall befanden, nicht zu Schaden und konnten von den Einsatzkräften der Feuerwehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Es wurden jedoch die Stallung, sowie mehrere Maschinen und Fahrzeuge im Unterstand erheblich in Mitleidenschaft gezogen oder ganz zerstört. Hierdurch ergibt sich der geschätzte Sachschaden, der auf etwa 800.000 Euro beziffert wird. Die Beamten der Polizei wurden durch Hinweise auf den 41-jährigen Mann aufmerksam, der von der Kriminalpolizei Calw mittlerweile als Tatverdächtigen festgenommen wurde.

Hoher Schaden nach Scheunenbrand in Neusatz
Video

Hoher Schaden nach Scheunenbrand in Neusatz

Der Mann wurde am Montag auf Antrag der  Staatsanwaltschaft Tübingen einem Haftrichter vorgeführt und aufgrund seines psychischen Zustandes in eine Spezialklinik eingewiesen. Bei den weiteren Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft wird unter anderem auch geprüft, ob der 41-Jährige Tatverdächtige für einen weiteren Brand in Rotensol sowie für Sachbeschädigungsdelikte in Rotensol und Neusatz zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in Frage kommt.

Rohschnitt.00_01_21_02.Standbild025
Bildergalerie

Stall in Bad-Herrenalb in Flammen - Tiere müssen gerettet werden