nach oben
2011 war der damalige Neulinger Kämmerer Dieter Regelmann (links) von Schultes Schmidt verabschiedet worden.  Foto: Manfred Schott, Archiv
2011 war der damalige Neulinger Kämmerer Dieter Regelmann (links) von Schultes Schmidt verabschiedet worden. Foto: Manfred Schott, Archiv
08.12.2015

Neulingens früherer Kämmerer Dieter Regelmann gestorben

Im Rathaus der Gemeinde Neulingen war Dieter Regelmann 40 Jahre lang eine Institution. 2011 ging der langjährige Kämmerer, der bis 1991 auch das Bauamt geleitet hatte, in den Ruhestand. Zuletzt machten sich Mitarbeiter der Gemeinde Sorgen um ihn, er war schwer erkrankt.

Am vergangenen Samstag ist der ehemalige Amtsleiter aus Bauschlott im Alter von 67 Jahren gestorben. Zusammen mit seiner Ausbildungszeit zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) bei der Stadtverwaltung Pforzheim war Regelmann 46 Jahre lang in der Kommunalverwaltung tätig.

Er sei „ein Visionär und Stratege gewesen, der über den Tellerrand des Finanzbereichs hinausgeschaut hat“, so Bürgermeister Michael Schmidt. Regelmann hatte als Kämmerer seit 1991 rund 300 Millionen Euro bewegt. „Er hat viel zum Wohl der Gemeinde beigetragen“, so Schmidt. Regelmann engagierte sich zudem viele Jahre im Musikverein Bauschlott und brachte sich dort auch in der Vorstandschaft ein.