Beach walk during lockdown with facemask
Maskenpflicht auch am Strand: Julia Hofheinz beim Spaziergang im australischen Melbourne.   Foto: Privat

Nur eine Stunde Ausgang pro Tag: So erlebt eine Auswanderin aus Niefern-Öschelbronn den Lockdown in Melbourne

Niefern-Öschelbronn/Melbourne. Bei dem Gedanken an den ersten Tag ohne Corona-Neuinfektionen in Melbourne wird Julia Hofheinz emotional. Der 28-Jährigen, die ursprünglich aus Niefern-Öschelbronn stammt und seit zweieinhalb Jahren in der australischen Metropole im Bundesstaat Victoria lebt, ist im Videotelefonat mit der PZ anzumerken, was das ihr bedeutet hat. Denn dieser Tag Ende Oktober machte Hoffnung.

Ganze 112 Tage – von Anfang Juli bis Oktober – gab es in Victoria einen der härtesten Lockdowns der Welt. Zunächst durfte man das Haus noch beliebig lang zum Einkaufen oder Sporttreiben verlassen. Im August wurden die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?