760_0900_121972_134328809.jpg
Für eine Impfung haben mehrere Familien über 30 Kilometer Fahrtstrecke von Bad Liebenzell nach Mühlacker auf sich genommen, sagt der behandelnde Arzt. Laut Kassenärztlicher Vereinigung gilt eine Autofahrt von 30 Minuten zu einem Kinder- und Jugendmediziner als zumutbar. Symbolbild: picture alliance/dpa/Stratenschulte 

Odyssee zum Kinderarzt: Eltern müssen für Impfung von Bad Liebenzell nach Mühlacker

Kreis Calw/Enzkreis. Zum Impfen mit den Kindern von Bad Liebenzell nach Mühlacker: Die über 30 Kilometer weite Fahrtstrecke haben bereits mehrere Familien aus der Stadt im Kreis Calw in Kauf genommen, um den Nachwuchs bei einem Kinder- und Jugendmediziner in der Senderstadt behandeln zu lassen. „Das kann nicht sein“, sagt der betroffene Arzt Dr. Uli Friesinger. Das Problem: Für Eltern werde es immer schwerer, medizinische Hilfe für ihre Kinder zu finden. Die entsprechenden Daten für den Kreis Calw und den Enzkreis belegen das.

Im Kreis Calw liegt der Versorgungsgrad an Kinderärzten bei rund 85,3 Prozent, wie Dr. Johannes Fechner mitteilt. Er ist

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?