nach oben
Mit Sascha Jüngling (von rechts), Domenik Steinbach, Diandra Steinbach und dem siebenjährigen Kilian Haydt bringt Reinhold Rottner den Tiefenbronnern im passenden Osterkostüm ein kleines Präsent und Freude vorbei.  privat
Mit Sascha Jüngling (von rechts), Domenik Steinbach, Diandra Steinbach und dem siebenjährigen Kilian Haydt bringt Reinhold Rottner den Tiefenbronnern im passenden Osterkostüm ein kleines Präsent und Freude vorbei. privat
30.03.2016

Ostergrüße und Geschenke: Tiefenbronner sorgt im Ort für Aufsehen

Tiefenbronn. Schon mehrfach ist Reinhold Rottner zur Weihnachtszeit durch Tiefenbronn gezogen. Mit Freunden und Verwandten und in passender Kostümierung geht er von Haus zu Haus und verteilt Geschenke. Nun hat er den Tiefenbronnern zum ersten Mal auch zu Ostern einen Besuch abgestattet und eine Freude gemacht.

Mit Enkelin, Enkel, einem Freund von diesem und dem Sohn einer Mitarbeiterin hat der 64-Jährige am Ostersamstag Blumen, Süßigkeiten und Eier im Ort verteilt. Im braunen und rosafarbenen Hasen- sowie Froschkostüm und zwei selbst dekorierten Bollerwagen im Schlepptau ist das Quintett neun Stunden unterwegs gewesen. „Wir laufen durch die gesamte Gemeinde und klingeln vor allem dort, wo Kinder wohnen“, erzählt Rottner. Aber auch ältere Menschen im Seniorenheim und Flüchtlingen hat die bunte Gruppe auf ihrem Weg durch die Gemeinde besucht. Selbst mancher Autofahrer ist in den Genuss einer Nascherei und eines Ostergrußes gekommen.

„Die Welt ist traurig geworden. Ich will den Menschen einfach eine Freude machen“, erklärt Rottner den Grund für die Aktion.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.