760_0900_106112_Car_Sharing_19.jpg
Mit dem Smartphone werden Buchung, Verriegelung oder Ladung gesteuert.  Foto: Moritz 

PZ-Report: Stundenweise ein eigenes Elektroauto - wie eine Studentin Car-Sharing nutzt

Tiefenbronn/Bad Liebenzell. Für einige Menschen ist das eigene „heilix Blechle“ nicht mehr heilig. Die Tiefenbronner Studentin Lea Bortolus zum Beispiel hat ihr eigenes Auto längst verkauft. Wenn sie doch eines braucht, weil sie zum Beispiel derzeit zwischen der Biet-Gemeinde und Bad Liebenzell zum Praktikum pendelt, dann nutzt sie ein Fahrzeug, das sie sich mit anderen teilt. Die PZ hat sich an ihrem Beispiel angeschaut, wie dieses Car-Sharing mit Elektroautos funktioniert.

Es sind nur ein paar Schritte vom Büro des Tourismus Nördlicher Schwarzwald über einen Nagoldsteg zum Bahnhof Bad Liebenzell. Dort, hinter den Gleisen, parken

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?