nach oben
Eine Fahranfängerin hatte in Wildberg die Kontrolle über ihr Auto verloren und landete in einem Brückengeländer. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Eine Fahranfängerin hatte in Wildberg die Kontrolle über ihr Auto verloren und landete in einem Brückengeländer. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus. © Polizei Karlsruhe
10.01.2017

Polizei: Insgesamt 28 Glatteisunfälle in der Region - mehrere Verletzte, eine Tote

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw/Kreis Karlsruhe. Im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe waren am Dienstag bis zum Nachmittag insgesamt 28 Glatteisunfälle zu verzeichnen. Einige endeten glimpflich, andere wiederum mit schwer Verletzten, einmal ging ein Unfall tödlich aus.

Bei Unfällen in Pforzheim, Wildberg, Ebhausen, Königsbach-Stein und Malsch sind Personen verletzt worden.

In Königsbach Stein war eine 54-jährige Polo-Fahrerin gegen 9.30 Uhr in einer Kurve von der Straße abgekommen und eine Böschung hinuntergerutscht. Sie wurde dabei leicht verletzt und in einer Klinik ambulant behandelt.

Eine Fahranfängerin hatte um 8.10 Uhr in Wildberg auf der Sulzer Straße die Kontrolle über ihr Auto verloren. Sie versuchte, durch eine Vollbremsung das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen, schleuderte jedoch nach rechts in das dortige Geländer. Es wurde von ihrem Wagen durchbrochen, so dass er bis zur Fahrertür über die Stützmauer rutschte, bevor er durch das Stahlseil aufgehalten wurde. Durch den Aufprall wurde die Fahrerin schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus Nagold aufgenommen werden. An ihrem Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro. Am Geländer wird der Schaden auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Zwischen Altensteig und Ebhausen war gegen 9.30 Uhr ein Autofahrer von der Fahrbahn abgekommen und hat Prellungen erlitten.

Im Walzbachtal ereignete sich ein tragischer Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin kam wegen Schneeglätte von der Straße ab. Die Frau überlebte den Unfall nicht.

Auf der Dietlinger Straße bei Pforzheim stießen zwei Autos frontal zusammen, zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Eine 44-jährige Frau musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Während es im Stadtgebiet Karlsruhe nicht zu Glatteisunfällen kam, waren im Landkreis Karlsruhe, im Enzkreis und im Landkreis Calw weiterhin lediglich Unfälle mit Sachschäden zu verzeichnen.