760_0900_110289_Muehlhausen_Haes_naehen_1_1227.jpg
Häswart Karin Fuchs (oben) näht die Stoffstreifen an die Hose, die Zunftmeister Johannes Gall (oben rechts) vorbereitet hat. Der stellvertretende Zunftmeister Stefan Schoch (rechts) schneidet die Fransen ein. 

Pünktlich zum Schellbronner Nachtumzug: So entsteht waschechte Narrenkluft in der Region

Unzählige bunte Narrenkleider – bei der schwäbisch- alemannischen Fasnet Häs genannt – werden beim Nachtumzug in Schellbronn wieder die Blicke auf sich ziehen. In tage- oder wochenlanger Handarbeit werden die Kostüme von den Mitgliedern der Zünfte – auch in Narrenhochburgen der Region wie Tiefenbronn, Neuhausen, Schellbronn, Ersingen, Bilfingen, Singen oder Wimsheim – häufig komplett selbst gefertigt. „Heimatstark“ hat den Mühlhausener Bandle dabei über die Schulter geschaut.

Auf dem Tisch vor Johannes Gall, dem Zunftmeister und Vorsitzenden der Mühlhausener Bandle, liegt eine

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?