nach oben
© Symbolbild: dpa
28.06.2011

Reisende stundenlang in heißen Zügen gefangen

ENZKREIS. Ziemlich schlecht sind einige Bahnreisende auf die Deutsche Bahn und auf die Albtalverkehrsgesellschaft (AVG) zu sprechen. Stundenlang mussten sie am Montagnachmittag auf der Strecke zwischen Remchingen und Pforzheim in den heißen Zügen schmachten.

Der Grund: Über zweieinhalb Stunden lang sorgte ein liegen gebliebener Güterzug im Bereich Königsbach/Bilfingen dafür, dass nur eines der beiden Gleise benutzt werden konnte. Erst als eine Hilfslokomotive vom Depot in Kornwestheim herbei geschafft wurde, entspannte sich die Situation langsam wieder. Trotz der Hitze durften die Fahrgäste die Bahnen nicht verlassen. Auch die Informationspolitik wurde von einigen Kunden als äußerst mangelhaft geschildert. So soll es teilweise keine oder nur unzureichende Informationen über die Störungen und Verzögerungen gegeben haben. Kn

Leserkommentare (0)