760_0900_118846_20200901_105219.jpg
Im Boden der Knittlinger Sporthalle finden sich aktuell 86 Risse. Niemand kann derzeit sagen, woher diese stammen.  Foto: Stadt Knittlingen 

Risse im Boden: Problem um Hallenschließungen in Knittlingen noch nicht gelöst

Knittlingen. Der für Dienstag angesetzte Termin mit einem Gutachter, der für eine Öffnung der Festhalle grünes Licht geben sollte, habe laut Bürgermeister Heinz-Peter Hopp zwar stattgefunden, auf die Schnelle aber keine endgültige Lösung gebracht. „Wir erwarten am Freitag etwas Schriftliches und hoffen, die Festhalle dann kommende Woche öffnen zu können“, so der Rathauschef. Die Öffnung der Turnstätte wird sehnlichst erwartet – vor allem, nachdem die Sporthalle aufgrund von Rissen im Boden nun auch noch abrupt geschlossen werden musste. Die Festhalle am Freibad wäre nicht nur als möglicher Ausweichort für den Schulsport relevant, sondern auch für das Vereins- und Kulturleben.

Der TSV als größter Verein der Fauststadt zum Beispiel braucht die Sporthalle unter anderem für Liga-Spiele. „Diese

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?