760_0900_121971_Jugend.jpg
Spielte einst die Jugend des SV Waldrennach in den Trikots, laufen künftig junge Kicker in Gambia damit aufs Feld.  Foto: Stadtrecher 

SV Waldrennach spendet Fußballtrikots an Teams in Gambia

Neuenbürg-Waldrennach. Fast 20 Sätze Trikots, Sportschuhe, Bälle, Trainingsartikel und mehr lagern in einem großen Raum in der Eichwaldhalle in Waldrennach. Rolf Geckle organisiert derzeit den weiteren Transport nach Gambia. „Das unsere Spendenaktion auf so große Unterstützung stößt, hätte ich nicht erwartet“, sagt der Vorsitzende des SV Waldrennach.

Ende Oktober erschien in der PZ erstmals der Aufruf von Geckle und seinen Vereinskollegen, der sich an andere Clubs in der Region richtete, gebrauchte, aber noch gut erhaltene Trikotsätze an Sportfreunde in Gambia zu spenden. Direkt am Folgetag kündigte eine Privatperson an, zwei neue Trikotsätze zu finanzieren. Weitere Anrufe von Fußballvereinen aus der Region folgten, so dass die Vertreter des SV Waldrennach in den vergangenen Wochen Spenden aus Pforzheim, Pfinzweiler, Dietlingen, Singen, Maulbronn, Hirsau, Ottenhausen, Grunbach, Arnbach und Hamberg einsammelten. „Das machen wir gerne, vor allem wenn wir sehen, welch große Freude wir den Teams in Gambia damit machen“, sagt Geckle. Er berichtet, dass ein erstes Paket Trikots bereits in der Ortschaft Jeshwang bei Banjul, der Hauptstadt Gambias, angekommen sei. Dort spielt die Frauenmannschaft des Vereins Red Scorpions FC künftig in leuchtend gelben Trikots aus Deutschland.

Weitere Spenden sind willkommen: Die Abholung der Spenden organisiert Rolf Geckle telefonisch unter (01 74) 1 46 33 68 oder per E-Mail an rolf.geckle@t-online.de.

Mehr lesen Sie am Freitag, 27. November, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Carolin Kraus

Carolin Kraus

Zur Autorenseite