760_0900_100484_Margareta_Sandkuehler_wird_am_13_06_2019.jpg
Margareta Sandkühler wohnt seit 1961 im Schloss Bauschlott und begeht ihren 95 Geburtstag.  Foto: Dietrich 

Schlossherrin wird 95: Margareta Sandkühler aus Bauschlott hat Geburtstag

Neulingen-Bauschlott. Eine markante Bauschlotter Persönlichkeit ist Margareta Sandkühler (geborene Lübbe), die am Donnerstag, 13. Juni, im Schloss Bauschlott ihr 95. Wiegenfest begeht.

Prägend ist die herzliche Art der liebenswerten Einwohnerin. Als Einzelkind erblickte sie in Metzendorf/Seevetal, südlich von Hamburg, das Licht der Welt. Die Jubilarin denkt immer wieder gerne zurück, wie sie mit ihrem vor 15 Jahren verstorbenen Mann, Professor Dr. Stefan Sandkühler, das denkmalgeschützte und dem Verfall preisgegebene ehemalige markgräfliche Schloss erwarb. Dies habe sich ganz zufällig ergeben, sie hätte im Traum nicht gedacht, einmal „Schlossherrin“ zu werden. Als die Familie mit damals fünf Kindern – später kamen noch zwei dazu – im Frühjahr 1961 durch Bauschlott fuhr, wurde das Anwesen entdeckt. Weder historisch-nostalgische oder praktisch-kommerzielle Gründe waren ausschlaggebend, dass sie das 1805 bis 1809 erbaute Areal bereits im August desselben Jahres kauften. „Grund war die Raumnot in Stuttgart, wo mein Mann Anfang der 1950er-Jahre ein Institut für Laboratoriumsdiagnostik gegründet hatte. Nach ersten, groben Instandsetzungsarbeiten zogen wir im November 1961 in wenige provisorisch hergerichtete Räume mit Küche ein“, erinnert sich Margareta Sandkühler.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 13. Juni, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.