nach oben
(von links nach rechts) Alexandra Koerin, Direktionsassistentin (Personal & Tagung), Stella Scheuer, Tagungsverkaufsleiterin, Stephan Bode, Geschäftsführender Direktor, Manuela Berberich, Direktionsassistentin (Marketing & Revenue Management), Norbert Völkner, Journalist, Autor & Herausgeber
Dobel © Sabine Zoller
17.09.2014

Schwarzwald Panorama ausgezeichnet: Platz 2 der besten deutschen Tagungshotels

Bad Herrenalb (SZ). Freudestrahlend präsentiert Stephan Bode, Geschäftsführer des Schwarzwald Panorama seine neue Auszeichnung. “Wir haben als Neueinsteiger auf Anhieb den zweiten Platz in der Kategorie bestes Konferenzhotel Deutschlands erobert“.

Er nennt das „Wahnsinn“ und freut sich mit seinem Team über diese Auszeichnung, die jährlich unter den 250 besten Hotels Deutschlands vergeben wird. Bei der Preisverleihung am Tegernsee war es am vergangenen Wochenende mehr als spannend. „Wir haben regelrecht mitgefiebert und um die Wette gezittert“, so Bode, der gemeinsam mit Alexandra Koerin (Personal & Tagung), Stella Scheuer (Tagungsverkaufsleiterin) und Manuela Berberich (Marketing & Revenue Management ) die Urkunde entgegen nahm. Die große Gala der Preisverleihung fand in diesem Jahr im Hotel Bachmair Weissach am Tegernsee statt. Aus ganz Deutschland waren über 250 geladene Gäste angereist, um bei der Ehrung der besten Hotels dabei zu sein. Seit 2001 ehrt der Gabal Verlag, Herausgeber des jährlich erscheinenden Nachschlagewerks der „Top 250 Germany“, die besten Tagungshotels in Deutschland. Bewertet werden sechs Kategorien: Seminar, Konferenz, Klausur, Kongress, Meeting und Event.

Für 2014 steht fest: Die besten Konferenzhotels liegen in Baden-Württemberg. Nach dem Parkhotel Stuttgart Messe Airport steht das Schwarzwald Panorama auf Platz 2 der besten Konferenzhotels Deutschlands. Gewählt wird das Hotel von den Tagungsbesuchern selbst, die das Ambiente das Umfeld und insbesondere den Service bewerten.

Nach Aussage von Stephan Bode gab es im Vorfeld einige Hürden zu nehmen um das Schwarzwald Panorama zunächst im Kreis der „Top 250 Tagungshotels“ zu platzieren. Das Procedere umfasste eine schriftliche Bewerbung und dann ein persönliches Gespräch mit einem Hoteltester. Vor Ort wurden das Konzept, die Dienstleistung und das Angebot geprüft. Bode schmunzelt, denn eben dieser Fachmann testierte dem Schwarzwald Panorama bereits im 600 Seiten umfassenden Katalog ein dickes Plus. Er lobte die modernen und zukunftsweisenden Konzepte sowie den Dreiklang von „Hotel“, „Campus“ und „Selfness“, die den „Anbruch einer neuen Zeit“ verkünden. Für das architektonisch preisgekrönte Haus fand der Autor mit der Titulierung „Schwarzwald 2.0“ sogar eine neue, zukunftsprägende Bezeichnung. Das moderne Hotel verfügt über ein separates, sich über drei Etagen hinstreckendes Tagungszentrum mit 12 Räumen. „Komfortable Lichtverhältnisse und großzügige Ausblicke“ werden ebenso gelobt wie die Ausstattung und Einrichtung der Räume.

Zukunftsweisend und für den Erfolg der Auszeichnung ausschlaggebend ist aber für Bode das „Green-Meeting-Konzept“. Mit regionalen Produkten und naturnaher Küche, die zu 70 % biologisch zertifiziert ist, begeistert er nicht nur die Tagungsteilnehmer, sondern auch die buchenden Unternehmen. Als Veranstaltungsort eröffnet das Schwarzwald Panorama den Tagungsveranstaltern die Möglichkeit, Tagungen klimaneutral durchzuführen.

Bode, seit Januar 2013 für die Ausrichtung des Schwarzwald Panorama in Bad Herrenalb zuständig, ist stolz auf die errungene Auszeichnung. „Das Prachthotel im Schwarzwald hat es verdient erfolgreich zu sein!“ Die günstige Lage inmitten herrlicher Natur, die Erreichbarkeit und nicht zuletzt der Service sind nur einige der Kriterien, die der eloquente Manager aufzählt. Mit seiner 15 jährigen

Erfahrung als Hotelchef konnte er nun auch im Schwarzwald punkten und nun zum zweiten Mal in diesem hart umkämpften Wettbewerb auf Anhieb als Neueinsteiger einen 2. Platz für ein Hotel erreichen.

Bereits 2004 hat er mit dem Bio-Seehotel Zeulenroda den 2. Platz in der Kategorie Event erreicht und nach eigenen Angaben „danach sechs Jahre lang den 1. Platz behauptet!“ Mit dem Erfolg von 2014 und dem 2. Platz in der Kategorie Konferenz möchte er genau so weitermachen. Die Auszeichnung ist für Ihn Motivation und Ansporn zugleich, denn das „Ergebnis, dass wir in der kurzen Zeit erreicht haben, zeugt davon, dass wir mit unserer Leistungsfähigkeit und unserem zukunftsweisenden Unternehmenskonzept eine Vielzahl von Gästen überzeugt haben.“ So Bode, der für 2015 den ersten Platz in der Kategorie Konferenz anstrebt.