135437182
Die Infektionszahlen in der Region schwächen vor dem Wochenende etwas ab. 

Sieben Neuinfektionen in Pforzheim und im Enzkreis: Zahl der Genesenen steigt nur schleppend

Pforzheim/Enzkreis. Kurz vor dem Wochenende hat das Gesundheitsamt die neuesten Coronazahlen in der Region bekanntgegeben. Demnach wurden insgesamt sieben Neuinfektionen aufgeteilt auf Pforzheim (4) und den Enzkreis (3) gemeldet. Gleichzeit stieg am Freitag die Zahl der Genesenen (3) eher schleppend.

Insgesamt zählt Pforheim nun 597 positiv getestete Personen. Die Zahl der Genesenen steht bei 545, aktuell als erkrankt gelten 44 Personen. Im Enzkreis sind es insgesamt 779 Infektionen seit Beginn der Pandemie. 724 haben das Virus überstanden, 33 sind derzeit noch infiziert. Die drei Neuinfektionen verteilen sich gleichermaßen jeweils auf die Gemeinden Mühlacker, Ölbronn-Dürrn und Wurmberg. (Stand: 11. September, 15 Uhr)

In den letzten sieben Tagen wurden 29 Neuinfektionen in Pforzheim gemeldet, drei mehr als im Enzkreis im selben Zeitraum gezählt wurden. Die 7-Tage-Inzidenz lag am Freitag in Pforzheim bei 23,0 und im Enzkreis bei 13,0. Dieser Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen es innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohnern gab.

7 Tage 11.09

Neun weitere Fälle im Kreis Karlsruhe

Im benachbarten Landkreis Karlsruhe hat das Gesundheitsamt am Freitag neun Neuinfektionen gemeldet. Damit wurden im Kreis seit Beginn der Pandemie 1973 Personen positiv getestet. Die Zahl der Genesenen stieg um 23 und damit auf insgesamt 1725 an.

Lagekarte_Corona_20200911_0000

+ Die aktuellen Coronazahlen im Kreis Calw werden ergänzt, sobald sie der Redaktion vorliegen. +

Maximo Gonzalez

Maximo Gonzalez

Zur Autorenseite