760_0900_129617_Sondersitzung_des_Kreistages_in_Remching.jpg
Remchingens Kulturhalle ist seit der Pandemie Tagungsort des Kreistags, weil man dort mehr Abstand halten kann. Die Sondersitzung vom Mittwoch zur Aufarbeitung der Pannen bei Buslinienvergaben soll helfen, dass zwischen Verwaltung und Kreisräten kein Graben des Misstrauens entsteht. Das betonen fast alle Redner.  Foto: Moritz 

Sondersitzung zu Buslinienvergabe im Enzkreis: Fehler aufgearbeitet

Enzkreis. In der Sondersitzung des Kreistags am Mittwoch ging es inhaltlich um die Hintergründe der juristischen Niederlagen wegen Schnitzern bei der Busverkehr-Neuordnung. Doch auf dem Spiel stand viel mehr. Das wurde ganz am Ende besonders deutlich.

Da erhob sich ein Beobachter, der Birkenfelder Landschaftsgärtner Markus Dietz, um weniger eine Bürgerfrage als einen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?