nach oben
Sternenfels präsentiert sich im Naturparkzentrum.
Sternenfels präsentiert sich im Naturparkzentrum © Garhöfer
18.07.2011

Sternenfels präsentiert sich im Naturparkzentrum

STERNENFELS/ZABERFELD. In ihrer ganzen Vielfalt und Lebendigkeit hat sich am Wochenende die Gemeinde Sternenfels im Naturparkzentrum in Zaberfeld präsentiert. Mit Wein, Musik, Kräutern, Kultur, Mitmachangeboten für Kinder und vielem mehr machten zehn Vereine Organisationen und Privatpersonen aus Sternenfels und Diefenbach Lust auf einen Besuch in den Ortschaften unter dem Schlossberg und unterm König.

Gleich zwei Tage lang präsentierte sich Sternenfels im Naturparkzentrum. An beiden Tagen mit vor Ort: Bürgermeisterin Sigrid Hornauer, die Weingärtnergenossenschaft Sternenfels mit einem Probierstand, Heilkräuter-Expertin Charlotte Wörz und das Sandbauern-Ehepaar Dieter und Inge Hagenbucher, die in ihren schmucken Trachten sympathisch und kompetent die touristischen Angebote in der Gemeinde präsentierten.
Am Samstag hatte der Verein „Die Sternschnuppe“ Geschicklichkeitsspiele für Kinder, Kinderschminken und das Bauen von Pois, einem Spielgerät aus der Artistik, vorbereitet, ein musikalischer Beitrag kam vom Fanfarenzug Sternenfels. Der „Sternenfels-Sonntag“ im Naturparkzentrum startete mit einer Matinee mit dem Brass-Ensemble des Musikverein Freudenstein. Anschließend gab es eine Probieraktion mit heimischem Apfelsaft und Korken angeln mit Emanuel Wilhelm sowie Kinderschminken und eine Kinderwerkstatt, in der Kräuterbrillen gebastelt werden konnten. Irma Weindl zeigte die alte Sternenfelser Tradition des Backkorb-Flechtens und der Sternenfelser Volkschor bereicherte die Präsentation mit einem kleinen Konzert. „Eigentlich hatten wir ein Picknick am See mit anschließendem Baden geplant“, erzählt Brigitte Ulrich , die mit zwei Freundinnen aus Meimsheim nach Zaberfeld gekommen war. Das Regenwetter am Sonntag machte einen Strich durch diese Planungen, langweilig wurde es den Freundinnen trotzdem nicht. Interessiert sahen sie sich an den Sternenfels-Ständen im Naturparkzentrum um. „Bisher kannten wir die Gemeinde noch nicht, aber jetzt wollen wir im Advent einmal den Weihnachtsmarkt besuchen“, hat ihnen das Gespräch mit Inge und Dieter Hagenbucher Lust auf einen Besuch in der Gemeinde gemacht. Mit ihrem Sohn Noah waren Petra Ehrenfeucht und Daniel Gerweck aus Bretten-Ruit nach Zaberfeld gekommen. „Das Naturpark-Zentrum ist heute die Schlechtwetteralternative für unseren Familienausflug“, sagten sie. Die Präsentation der Gemeinde Sternenfels kam ihnen da gerade gelegen. „Sternenfels kennen wir bisher nur von einigen Besuchen in Besenwirtschaften. Aber mit einem kleinen Kind ist man immer auch froh, wenn man interessante Ausflugs- und Freizeitziele in der näheren Umgebung kennt. Und da hat Sternenfels ja offensichtlich Einiges zu bieten“, stellten sie nach ihrem Rundgang fest. gar