760_0900_136021_Rathaus_Starkregen_Ueberflutung_Wiernshe.jpg
Land unter in Wiernsheim am 26. Juli: Gerade der Sommer brachte der Region immer wieder schwere Gewitter und ortsweise Überflutungen. Archiv foto: Gemeinde   Foto: Gemeinde Wiernsheim (Archivfoto)

Strom für alle Notfälle: Wie gut sind Gemeinden im Enzkreis ausgestattet?

Enzkreis/Kreis Calw. Wenn Stürme oder Hochwasser ganze Gebiete verwüsten, ist jede Hilfe und eine gute Koordination gefragt. Die Bilder der Flutkatastrophe im Ahrtal werden wohl nicht so schnell aus den Köpfen verschwinden – und auch in der Region gab es in den vergangenen Jahren Schäden durch Starkregen. Dies veranlasst Behörden zum Handeln. So hat das Regierungspräsidium Karlsruhe in einem Arbeitskreis eine Empfehlung für Gemeinden erarbeitet, wie die Ausstattung für den Katastrophenschutz aussehen sollte.

Im Fokus stehe die Ersatzstromversorgung mit mobilen oder stationären Stromerzeugungsaggregaten – besonders für Feuerwehrhäuser. Auch der Enzkreis arbeitet an einem Katastrophenschutzkonzept.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?