760_0900_121000_64116533.jpg
An wild lebenden Tauben (Symbolbild) scheiden sich immer wieder die Geister – zuletzt in Ispringen.  Foto: Rumpenhorst/dpa 

Taubenplage in Ispringen unter Kontrolle - doch Umzug ohne Ziel könnte Konfliktpotenzial bergen

Ispringen. Der Giebel eines Gebäudes, in den sich in Ispringen ein Taubenschwarm eingenistet hatte, ist mittlerweile vollständig geschlossen worden. Die Naturschutzbehörde des Enzkreises unterstützte den Eigentümer im Zuge der Sanierung. Denn Nachbarn hatten sich durch die Hinterlassenschaften der Vögel massiv gestört gefühlt und Tierfreunde monierten, dass durch Baumaßnahmen an der Immobilie Einflugmöglichkeiten ohne Rücksicht auf die Wildtauben dicht gemacht würden.

Alle Tauben seien nun – vor Verschluss des Gebäudes – mit Hilfe einer Fachperson evakuiert worden, schreibt das

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?