760_0900_108635_127113174.jpg
Bundesweit sorgen demonstrierende Bauern in diesen Tagen für Aufsehen. In Baden-Württemberg kommt nun auch noch ein Volksantrag als Reaktion auf die Forderungen des Volksbegehrens von „pro Biene“ hinzu.  Foto: Soeren Stache/dpa-Archiv 

Volksantrag soll Ökologie und Landwirtschaft versöhnen: Winzer und Bauern werben in der Region für eine Alternative zu „proBiene“

Enzkreis. Grüne Kreuze stehen als stummer Protest gegen das Agrarpaket der Großen Koalition bundesweit auf vielen Feldern – auch in der Region – und Bauern demonstrieren mit großer Geräuschkulisse in langen Schlepper-Kolonnen ihren Unmut: Diese Bilder prägen sich derzeit den Verbrauchern ein. Die Landwirte haben keine Lust mehr, als Arten- und Grundwasserkiller der Nation wahrgenommen zu werden. In Baden-Württemberg kommt auch noch das Volksbegehren von „proBiene“ hinzu. Würde umgesetzt, was die Initiatoren wünschen, wäre selbst für so manchen Bio-Winzer und Öko-Landwirt in der Region Feierabend. Nun hat eine Gegenbewegung so manchen Produzenten im Land erfasst.

Werbung wird auch im Enzkreis gemacht für den

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?