nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
06.06.2017

Vollsperrung der B10 bei Wilferdingen mit langen, getrennten Umleitungen

Remchingen-Wilferdingen/Enzkreis/Pforzheim.  Mit einer Vollsperrung hat am Dienstag, 6. Juni, bei Wilferdingen eine langwierige Straßenerneuerung begonnen. Mal wieder ist es die B10, mal wieder dauert es länger, mal wieder sind lange Umwege nötig. Doch es trifft nicht nur Remchingen, die Auswirkungen werden auch zum Beispiel in der Pforzheimer Nordstadt zu spüren sein, wenn dort der eintreffende Lkw-Umleitungsverkehr sich Wege durch die Stadt suchen muss.

Rund fünf Monate lang wird die Bundesstraße zwischen Wilferdingen und dem Ersinger Kreuz voll gesperrt – von Anfang Juni bis Mitte November. Beim Beginn der Arbeiten ist zudem die Nöttinger Kreuzung am Ortseingang in Wilferdingen zwei Wochen lang zu. Immerhin: Am Ende der Pfingstferien steht die Kreuzung wieder zur Verfügung. Bis November werden rund fünf Kilometer Fahrbahnen saniert und Kurven begradigt. 4,4 Millionen Euro sollen alle Baumaßnahmen zusammen kosten.

Das Regierungspräsidium hat die Umleitung für Auto- und Lkw-Fahrer, die aus dem Raum Karlsruhe kommen, aufgeteilt: Fahrer von Personenwagen kommen über Königsbach und Ispringen in Pforzheim wieder auf die B10. Lkw-Fahrer aber müssen in Königsbach nach Eisingen abbiegen – von dort kommen sie über die Kreisstraße Richtung Kieselbronn zur B294, die über die A8-Anschlussstelle Pforzheim-Nord ins Pforzheimer Stadtgebiet führt. Die Lkw-Fahrer erreichen dann entweder über die Hohenzollernstraße und die Hachelallee die Wilferdinger Höhe – oder sie kurven durch die Innenstadt zur B10.

Der Umweg von Pforzheim aus führt zumindest die nächsten beiden Wochen vom Ersinger Kreuz über Dietlingen, Auerbach, Langensteinbach und Mutschelbach zur B10 in Kleinsteinbach. Die Geschäfte in der Wilferdinger Ortsmitte sind für ortskundige Fahrer über Nöttingen erreichbar.

Wie haben Sie bislang die Vollsperrung und die Umleitungen erlebt? Schreiben Sie uns auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/pznews oder senden Sie uns ein E-Mail an internet@pz-news.de oder nutzen Sie die Antwortfunktion unseres WhatsApp-Newsletters (hier kostenlos abonnieren).