760_0900_115120_Diagnosezentrum_LRA_Calw_09.jpg
Im Drive-In-Testzentrum in Calw, hier kurz vor der Inbetriebnahme , wird ab kommender Woche nur noch von Montag bis Donnerstag getestet.  Foto: PZ-Archiv/Meyer 

Warum der Kreis Calw Corona-Tests weiter zurückfährt und Pforzheim und der Enzkreis bei Genesenen-Zahlen so hinterherhinken

Kreis Calw. Weit über 9000 Bürger hat das Landratsamt Calw seit Beginn der Corona-Pandemie in eigens dafür eingerichteten Zentren testen lassen. Seit wenigen Wochen fährt die Behörde die Kapazitäten wegen geringerer Auslastung jedoch herunter. An Freitagen und an den Wochenenden bleiben die Drive-in-Testzenten in Calw und Nagold weiterhin geschlossen. Ab nächster Woche werden die Betriebszeiten teils weiter eingeschränkt. Und auch das Corona-Infotelefon des Landratsamts ist in der jüngsten Vergangenheit weniger erreichbar. Die PZ beantwortet die wichtigsten Fragen.

Warum sind die Drive-in-Teststationen aktuell weniger ausgelastet?

Das liegt an den momentan geringen Corona-Fallzahlen,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?