760_0900_132932_DRF_Luftrettung_Station_Leonberg_Christo.jpg
Abflug: Der Rettungshubschrauber „Christoph 41“ hat seine Station seit über 30 Jahren beim Leonberger Krankenhaus. In fünf bis zehn Flugminuten ist er an jedem Einsatzort im Enzkreis.  Foto: DRF Luftrettung 

Widerstand gegen Standortverlegung: Region will Rettungshubschrauber halten

Enzkreis/Leonberg. Der Standort des Rettungshubschraubers „Christoph 41“ soll von Leonberg in Richtung Tübingen/Reutlingen verlegt werden. So empfiehlt es eine im Mai vorgestellte Struktur- und Bedarfsanalyse im Auftrag der Landesregierung. Der Widerstand dagegen ist groß – auch aus dem Enzkreis, wo man eine Verschlechterung der Versorgungssituation fürchtet, auch wenn die Studie zu einem anderen Schluss kommt.

Eine Online-Petition gegen die Verlegung, die seit Juni läuft, haben inzwischen knapp 18.000 Bürger

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?