KINA - Katzen können gut hinhören
In Wiernsheim soll die Katzenpopulation kontrolliert werden. Dafür gibt es nun eine Verordnung.   Foto: Symbolbild: Gregor Fischer/dpa-Archiv

Wiernsheimer Gemeinderat beschließt Katzenschutzverordnung

Wiernsheim. „Wir beobachten in den letzten Monaten, wie die Tierschutzheime überlaufen, das ist menschengemachtes Tierleid“, sprach sich Bürgermeister Matthias Enz für die neue Verordnung als rechtliche Basis aus. „Es wird nicht wild drauflos kastriert“, unterstrich Enz.

Vielmehr bestünde mit der Verordnung nun eine Rechtssicherheit für die in diesem Bereich bereits ehrenamtlich tätigen Personen. Denn die Verwaltung könnte die Kontrolle nicht mit eigenem Personal leisten. Damit wird nun gemäß Paragraf 13

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?