760_0900_142426_AdobeStock_84376903.jpg
Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch sowie Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln hat das Gericht einen 28-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.   Foto: dianaduda/stock.adobe.com (Symbolbild)

Wilde Verfolgungsjagd durch Königsbach auf Drogen: Rollerfahrer kommt mit Bewährungsstrafe davon

Pforzheim/Königsbach-Stein. Wieder in den Knast? Keinesfalls! Das dachte sich der damals 28-jährige Handwerker, der am 13. August 2020 ohne Führerschein, ohne Versicherungsschutz und mit falschen Kennzeichen durch Königsbach mit einem Motorroller flitzte. Und so donnerte er, als ein Streifenwagen der Polizei ihm folgte "volle Lotte" los, mit mindestens 80 Kilometer pro Stunde durch die Straßen der Ortschaft. Der Polizeiwagen mit heulendem Martinshorn immer hinterher.

Zehn bis 15 Minuten lang ging die wilde Jagd. "Eine gefühlte Ewigkeit",

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?