nach oben
Freundlich und zuvorkommend, so bediente Günter Britsch jahrelang seine Gäste im „Goldenen Lamm“. Foto: Privat
Freundlich und zuvorkommend, so bediente Günter Britsch jahrelang seine Gäste im „Goldenen Lamm“. Foto: Privat
20.07.2015

Wirt des „Goldenen Lamms“ in Stein verstorben: Günter Britsch verliert Kampf gegen Krankheit

Günter Britsch, der langjährige Wirt des Landgasthofs zum „Goldenen Lamm“ in Stein, ist im Alter von knapp 65 Jahren nach längerer Krankheit am Sonntag, 19. Juli, verstorben. Im Bewusstsein vieler alteingesessener Steiner war Britsch eine Institution in der Gemeinde, ein Original und auch ein Stück von Stein. Mit Hilfe seiner Familie meisterte er die Rückschläge der vergangenen Jahre und schien seinen sprichwörtlichen Humor nie zu verlieren. Als „unverwüstlich, stets freundlich und offen“ kannten ihn Freunde und Gäste.

Das Gasthaus zum „Goldenen Lamm“ hat eine lange, bewegte Geschichte. Erstmals wurde es 1731 im Lagerbuch als „Gastherberg zum Lamm“ erwähnt. Seit 1903 ist das „Lamm“ im Besitz der Familie Britsch. Durch mehrfache Renovierungen und Modernisierungen ist das Traditionshaus längst auf einen zeitgemäßen Stand gebracht worden und wird von Einheimischen sowie Gästen von weit über Stein hinaus gerne besucht.

Nach dem Tod von Adolf Britsch junior, dem Vater des nun Verstorbenen, im Jahr 1975 führte dessen Ehefrau Else Britsch den Betrieb weiter, bevor sie ihn am 1. Januar 1982 an ihren Sohn, Metzgermeister Günter Britsch übergab. Im September 2003 wurde die Britsch Gaststätten GmbH ins Leben gerufen. Karol Kazimierczuk mit Partner Tobias Dreier und Sylwia Britsch, geborene Kazimierczuk, sind heute Gastgeber im „Lamm“. Sie führen die gute Tradition des Hauses weiter, servieren gutbürgerliche Küche auf hohem Niveau mit frischen Produkten aus der Region.

Weit über Stein hinaus berühmt und gefragt ist das Rahmschnitzel mit handgeschabten Spätzle oder der Rostbraten. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.