nach oben
Wolfgang Krieg mit Ehrenmedaille ausgezeichnet.
Wolfgang Krieg mit Ehrenmedaille ausgezeichnet © privat
25.09.2013

Wolfgang Krieg mit Ehrenmedaille ausgezeichnet

Dobel. Mit sichtlichem Stolz überreicht Manfred Deck, erster Vorstand des VdK Ortsverbandes Rastatt, Bürgermeister Wolfgang Krieg die Ehrenmedaille und Ehrenurkunde des Landesverbandes Baden-Württemberg e.V. auf dem Dobel.

„Ich habe mir für die langen Jahre, die uns Wolfgang Krieg begleitet, etwas ganz besonderes ausgedacht“, so Deck am Nachmittag des 18.09.2013 auf dem Dobel. Vor über 60 Gästen aus den VdK Ortsverbänden Rastatt, Loffenau, Bad Herrenalb und Dobel dankte er dem Bürgermeister und langjährigen Freund, Wolfgang Krieg, für seine „Leistungen um den Aufbau des Verbandes und seine Verdienste für den ihm anvertrauten Personenkreis“ und ergänzt mit einfachen Worten: „Lieber Wolfgang, Du schaffst es immer wieder, Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und Dich für Rentnerinnen und Rentner zu engagieren. Dafür danken wir Dir mit dieser Auszeichnung von ganzem Herzen!“

Seit 25 Jahren unterstützt Krieg mit privaten Mitteln den Sozialverband, der in Deutschland mit rund 1,6 Millionen Menschen in 13 Landesverbände gegliedert ist.

Im Sinne der Freundschaft und der Verbundenheit zu Rastatt, seinem ehemaligen Wirkungskreis hat Wolfgang Krieg seit einem viertel Jahrhundert diesen Gedanken aufrecht erhalten und sich bereits vor seinem Amt als Bürgermeister auf dem Dobel jährlich um seine Mitmenschen gekümmert. Seit 15 Jahren folgen die Ortsverbände Loffenau, Bad Herrenalb und Dobel ebenfalls seinen Einladungen. Rudolf Szilinski, zweiter Vorstand des Ortsverbandes Bad Herrenalb, bestätigt bei seinen Grußworten zur Ehrung diese schöne Tradition: “Hier gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen. Hier gibt es Menschen, die für Menschen da sind. Auf dem Dobel spürt man, hier sitzt das Herz am rechten Fleck!“

Sichtlich gerührt von dieser für ihn unerwarteten Ehrung nimmt Krieg die Dankesworte entgegen und bestätigt gerne die „Freundschaft untereinander als oberstes Gebot, um sich gegenseitig zu stützen, wenn man sich braucht“. Für seinen Senioren-Nachmittag hatte der rührige Bürgermeister den Direktor der Waldklinik Dobel eingeladen. Oliver Langner spendierte nicht nur das Kuchenbuffet für die Gäste sondern referierte zudem Bewegung und Ernährung. Themen, die insbesondere für ältere Menschen immer wichtiger werden. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung war die badische Legende der Volksmusik, Jan-Dirk aus Freiburg angereist und glänzte mit neuen Liedern und alten Ohrwürmern, die von allen mitgesungen wurden. Mit Roy Kieferle hatte sich Wolfgang Krieg noch etwas ganz besonderes ausgedacht: Der Fernsehkoch und begnadete Entertainer plauderte mit den Gästen über die kulinarischen Besonderheiten aus Großmutters Rezeptbüchern. Wie sich herausstellte waren „Versoffene Jungfern“, „Bäschterle“ und „Königsberger Klopse“ die Gerichte, zu denen die Gäste unzähligen Variations- und Zubereitungsmethoden wussten. Manch einer gab dabei seine schönsten Erinnerungen an die Leckereien aus Kindertagen bekannt und brachte damit den rührigen Bürgermeister auf eine neue Idee. Für den VdK Ortsverband wird ein „Kochbüchle“ mit den schönsten Rezepten aus „Kindertagen“ entstehen. Geplant als kleiner Empfang mit musikalischer Untermalung hat der Nachmittag eine feierliche Stimmung bekommen und sicherlich werden viele noch lange darüber sprechen. Sabine Zoller