nach oben
Wie in diesem nachgestellten Bild haben unbekannte Täter einem Mann den Finger abgeschnitten.
Wie in diesem nachgestellten Bild haben unbekannte Täter einem Mann den Finger abgeschnitten.
07.04.2011

"XY...ungelöst": Mit Schere Finger abgeschnitten

BAD WILDBAD-CALMBACH. Mit einem brutalen Überfall in Calmbach beschäftigt sich die Sendung Aktenzeichen XY. Einem 45-Jährigen war im vergangenen Herbst ein Finger abgeschnitten worden. Der Mann wurde nachts an seiner Garage überfallen. Drei Täter schlugen ihn bewusstlos und schnitten ihm dann den linken Zeigefinger ab – den sie auch mitnahmen.

Die Täter hatten den Familienvater aufgelauert, als er aus dem Fahrzeug stieg. Es war spekuliert worden, dass die Tat im Zusammenhang mit einem Nachbarschaftsstreit steht, der in Calmbach viele Jahre für Unruhe gesorgt hat. Außerdem wurde überlegt, ob es eine Verbindung zu Buttersäure-Anschlägen gab, die die Bürger vor einigen Jahren beunruhigten. Die Polizei wollte sich damals zu den Spekulationen nicht äußern. Die Suche nach den Tätern verlief erfolglos. In der Ankündigung des Fernsehsenders ist davon die Rede, dass die Familie zwischen 1997 und 2000 terrorisiert worden sei. Nach einem Angriff auf den Familienvater seien zwei Männer verurteilt worden – sie hätten jedoch ihren Auftraggeber nicht preisgegeben. Danach sei Ruhe eingekehrt, bis es im vergangenen Herbst zu dem Überfall mit der Gartenschere kam. sab

Näheres zu dem Fall zeigt die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ am Mittwoch, 13. April, um 20.15 Uhr.