760_0900_115952_zulassung2.jpg
Der Zankapfel: Die Zulassungsstelle des Enzkreises in Mühlacker.  Foto: PZ-Archiv 

Zulassungsstelle in Mühlacker immer noch dicht - Darum verhärten sich nun die Fronten zwischen der Kreisverwaltung und Kritikern

Enzkreis/Mühlacker. Dass die Niederlassung der Zulassungsstelle des Enzkreises in Mühlacker seit 17. März geschlossen ist, hat immer wieder für Kritik gesorgt. Inzwischen scheinen sich die Fronten zwischen der Kreisverwaltung und Kritikern verhärtet zu haben. Dem Vernehmen nach soll der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Günter Bächle, eine digitale Konferenz zwischen den Fraktionsspitzen und der Führungsriege der Kreisverwaltung am Montag sogar vorzeitig verlassen haben.

Hintergrund ist die Entscheidung der Kreisverwaltung, die Außenstelle für Kfz-Zulassungen in Mühlacker bis auf Weiteres geschlossen zu halten und den Betrieb in Pforzheim zu bündeln. Terminzwang und wochenlange Wartezeiten hatten Kunden

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?