nach oben
Erfolgreiche Schömberger Biathleten, von links: Gregor Dittrich, Tim Nechwatal und Lea Nechwatal. Foto: privat
Erfolgreiche Schömberger Biathleten, von links: Gregor Dittrich, Tim Nechwatal und Lea Nechwatal. Foto: privat
24.02.2017

Biathlet vom WSV Schömberg sichert sich Gesamtsieg im deutschen Schülercup

Oberhof/Schömberg. Nach zwei weiteren erfolgreichen Rennen in der Biathlon-Arena von Oberhof hat Tim Nechwatal vom WSV Schömberg die Gesamtwertung des deutschen Schülercups der Biathleten gewonnen. Mit Rang zwei im Einzel und dem Sieg im Techniksprint war er in der Punktewertung der Schülerklasse 13 nicht mehr zu schlagen.

Für eine Überraschung im Techniksprint sorgte Gregor Dittrich. Mit einem fehlerfreien Schießen und 19,4 Sekunden Vorsprung konnte er seinen ersten Deutschen-Schülercup-Sieg feiern. Am Vortag lief er mit Rang sieben schon unter die Top Ten im Einzel. Lea Nechwatal leistete sich im Einzel keinen einzigen Fehlschuss und konnte auch ihren ersten Sieg im deutschen Schülercup bejubeln. Im Techniksprint knüpfte sie an die Leistung vom Vortag an und belegte Rang drei.

Leoni Zeimet konnte in der S 13 weiblich mit zwei Fehlern Rang 19 im Einzel und im Techniksprint Rang 20 im Starterfeld von 34 Mädchen erreichen. Meike Schaible ließ bei drei Schießeinlagen jeweils eine Scheibe stehen und konnte ihr Rennen auf Rang 18 abschließen. Im Techniksprint mit einem Schießfehler belegte sie ebenfalls den 18. Rang.

Deutscher Schülermeister in der Staffel (AK 14/15) kann sich Gregor Dittrich nennen. Mit seinen zwei Staffelkollegen Elias Asal und Fabian Dietrich übernahm man von Anfang an die Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr her. Tim Nechwatal, Finn Schlabach und Benjamin Guggenmoos überquerten als Vierte das Ziel in der S 13. Lea Nechwatal, Leoni Zeimet und Lisa Fehrenbach belegten Rang sechs. Meike Schaible lief mit Annalena Löffler und Emma Gutmann auf Rang 13 in der AK 14/15.

Im gesamten Ergebnis dominierte an diesem Wochenende das Skiteam Baden-Württemberg. Mit neunmal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze trat man die Heimreise an. Der WSV Schömberg erreichte allein vier Goldmedaillen, eine Silber- und eine Bronzemedaille. Mit großer Spannung wird nun das Schülercup-Finale der Altersklassen S 14 und S 15 vom 10. bis 12. März in Ruhpolding erwartet.