TSV 1860 München - Karlsruher SC
Am Donnerstag sollen beim KSC PCR-Tests statt dem Training vorgenommen werden. 

Corona-Infektionen im Mannschaftsumfeld: KSC setzt Training aus

Karlsruhe. Wegen mehrerer Corona-Infektionen im Mannschaftsumfeld des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC in dieser Woche wird das Training am Donnerstag ausgesetzt. Das hat der Verein in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Stattdessen soll bei der Mannschaft, dem Betreuerstab und weiteren Kontaktpersonen am Donnerstag jeweils ein PCR-Test vorgenommen werden. Auf Basis der Ergebnisse soll dann mit dem Karlsruher Gesundheitsamt über die weitere Vorgehensweise entschieden werden.

Nächste Partie auf der Kippe?

Ob das Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Sonntag um 13.30 Uhr von der aktuellen Situation betroffen sein wird, könne man im Moment noch nicht sagen, so der Verein weiter. Der KSC befinde sich dazu im Austausch mit der DFL.

TSV 1860 München - Karlsruher SC
Sport weltweit

KSC beendet Pokalreise von Zweitliga-Schreck 1860 München

Erst am Dienstag hatte der KSC im DFB-Pokal den Fußball-Drittligisten TSV 1860 München im Achtelfinale mit 1:0 besiegt. Damit steht der badische Verein das erste Mal seit 25 Jahren wieder im Viertelfinale des Pokals.

Oliver Kreuzer
Sport regional

KSC-Sportchef Kreuzer fürchtet Corona-Einfluss auf 2. Bundesliga