760_0900_139010_20220401_vl_Muenst_Brenner_C_Peter_Hennr.jpg
Robin Münst (links) glänzte im Derby für den CfR. Timo Brenner verlängerte nun beim FCN.  Foto: Hennrich 

Das zweitbeste Derby aller Zeiten: Reaktionen rund um das denkwürdige Spiel zwischen CfR Pforzheim und FC Nöttingen

Remchingen-Nöttingen. Das 4:4 in der Saison 2015/16 bleibt unerreicht. Im Ranking der packendsten Derbys zwischen dem FC Nöttingen und dem 1. CfR Pforzheim hat es der 5:2-Sieg am vergangenen Freitag dennoch auf Platz zwei geschafft. Die Partie war zwar nicht so spektakulär wie damals das Remis mit zwei Platzverweisen und einem Phantomtor, doch das Spiel bot dennoch beste Unterhaltung mit der 2:0-Führung der Nöttinger zur Halbzeit (Tore Jimmy Marton, Niko Dobros) und dem furiosen Ritt des CfR in Durchgang zwei mit fünf Toren in rund 20 Minuten (Willie Sauerborn 2, Marco Reinhardt 2, Robin Münst). Die PZ blickt auf ein weiteres denkwürdiges Duell zurück.

Warum ließ sich Nöttingen nach dem 2:0 zur Pause im zweiten Durchgang vom CfR so überrollen?

Darauf hatte Metin Telle, der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?