nach oben
Start zum Finale der Laufserie um den Cup der Sparkasse bei der SFG Serres; links der Gesamtsieger Markus Nippa (464), ganz vorne auch die Gesamtsiegerin Carmen Keppler (227).   Fotomoment
Start zum Finale der Laufserie um den Cup der Sparkasse bei der SFG Serres; links der Gesamtsieger Markus Nippa (464), ganz vorne auch die Gesamtsiegerin Carmen Keppler (227). Fotomoment
04.10.2017

Den Abwärtstrend gestoppt - Laufserie der Sparkasse im Jubiläumsjahr mit leicht positiver Bilanz

Die Laufserie um den Cup der Sparkasse Pforzheim Calw ist traditionell mit dem Volkslauf der SFG Serres zu Ende gegangen. In diesem Jahr gibt es aber noch einen kleinen Nachschlag.

Denn die Siegerehrung ging ausnahmsweise nicht im Anschluss an den Heckengäu-Lauf über die Bühne. Sie findet am Samstag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Festhalle in Kieselbronn statt, weil die Serie zum 15. Mal ausgetragen wurde und somit ein kleines Jubiläum feiert.

Kein geringerer als Olympiasieger Dieter Baumann wird die Sieger auszeichnen. Danach gastiert der deutsche Vorläufer mit seinem Programm „Die Götter und Olympia“ in der Festhalle.

Alle Preisträger der Laufserie (1. bis 3. Platz in den Altersklassen, 1. bis 3. Platz in der Mannschaftswertung) und diejenigen, die an allen sechs Veranstaltungen der Jubiläums-Serie 2017 teilgenommen haben, erhalten für diese Veranstaltung freien Eintritt.

Dazu zählen natürlich auch die Gesamtsieger 2017, Markus Nippa (TV Pforzheim) und Carmen Keppler (SV Oberkollbach). Nippa ist ein Laufserien-Dauerbrenner. Der 41-Jährige feiert bereits seinen siebten Gesamtsieg seit 2003, dem Premierenjahr der Laufserie. Aber auch Carmen Keppler steht schon zum dritten Mal ganz oben auf dem Treppchen.

Bernd Elfner vom TV Kieselbronn, Organisator und emsige Triebfeder der Laufserie, zieht eine positive Bilanz. „Der Abwärtstrend, der sich in den vergangenen Jahren abzeichnete, ist gestoppt. Ich bin damit sehr zufrieden.“ 111 Läuferinnen und Läufer kamen 2017 in die Wertung, das heißt, sie haben mindestens drei Läufe absolviert. Im vergangenen Jahr waren es noch 89. Auch die Teilnehmerzahlen bei den einzelnen Läufen waren durchweg leicht steigend.

Im kommenden Jahr soll die Laufserie wieder aus sieben Veranstaltungen bestehen. Ein Wackelkandidat war zuletzt der SWP-Citylauf in Pforzheim. Nach PZ-Informationen gibt es mittlerweile erste Anzeichen dafür, dass der Lauf, der aus finanziellen Gründen auf der Kippe stand, auch 2018 stattfinden könnte. Mit einem weiteren Veranstalter, der die „Wild Card“ der Laufserie erhalten soll, ist man in Gesprächen.

Tickets für den Comedy-Abend mit Dieter Baumann gibt es bei der Postagentur Gloß in Kieselbronn und im Kartenbüro der Schmuckwelten https://shop.ticket-pf.de