nach oben
Thorben Schmidt
Thorben Schmidt
21.01.2016

Entwarnung beim FC Nöttingen: Schmidt nicht so schwer verletzt

Remchingen-Nöttingen. Thorben Schmidt vom FC Nöttingen fällt doch nicht länger aus. Der Verdacht auf Abriss des Syndesmosebandes bei dem Rechtsverteidiger hat sich nicht bestätigt, wie eine Kernspin-Tomografie im SRH-Klinikum in Karlsbad-Langensteinbach ergeben hat. „Ich hoffe, dass er in absehbarer Zeit wieder trainieren kann“, sagt Dirk Steidl, der Sportliche Leiter des Spitzenreiters der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg.

Schmidt wäre der zweite Stammspieler gewesen, der den Lilaweißen für einige Wochen fehlt. Denn Innenverteidiger Holger Fuchs fällt wegen Prüfungen in seinem Studium bis Anfang April aus. Deshalb hält man beim FCN auch die Augen auf nach einem Ersatz für Fuchs. „Denn wir wollen unsere gute Ausgangsposition in der Oberliga nicht aufs Spiel setzen“, mahnt Steidl. Sein erstes Testspiel im neuen Jahr bestreitet der FC Nöttingen am morgigen Samstag um 15.00 Uhr auf dem Sportgelände in Nöttingen gegen den Kreisligisten 1. FC Bauschlott. mm