760_0900_143233_.jpg
Anna-Lisa Aldinger (6. von links) und Sonja Pfrommer (4. von liks) vom TSV Dennach und Henriette Schell vom TSV Calw haben mit der Faustball-Nationalmannschaft erneut die Goldmedallie bei den World Games gewonnen.  Foto: DFBL/U.Spille 

Faustballerinnen aus Dennach triumphieren bei den World Games

Birmingham. Doppel-Gold im Faustball: Bei den World Games in Birmingham in den USA haben sich im Finale beide deutsche Teams gegen die Schweiz durchgesetzt. Die Männer gewannen mit 4:1, die Frauen, obwohl sie die ersten beiden Sätze abgaben, mit 4:2.

Beim seit Jahren überaus erfolgreichen Frauen-Team standen Sonja Pfrommer und Anna-Lisa Aldinger vom Bundesligisten TSV Dennach in der Anfangsformation. Ebenso zählte die Enzbergerin Henriette Schell (TSV Calw) zum Kader. Wegen eines Gewitters hatte das erste Finale der Frauen bei den Weltspielen der nicht-olympischen Sportarten mit dreieinhalb Stunden Verspätung begonnen.

760_0900_143235_.jpg
Auch die Männer kommen mit Gold um den Hals nach Hause. Foto: DFBL/U.Spille

Auch bei den Männern stand die Schweiz überraschend im Finale. Der Herausforderer konnte den dritten World-Games-Sieg des Teams von Bundestrainer Olaf Neuenfeld nacheinander und den siebten der Deutschen seit der Premiere dieses Sports bei dem Großereignis 1985 nicht verhindern. Das Team aus der Schweiz führte Raphael Schlattinger vom Bundesligisten Calw an.