nach oben
Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay
15.04.2018

Feldrennach und Tiefenbronn überraschen in der Kreisklasse A2

Pforzheim. Der FV Wildbad ist nach dem 6:0 gegen Ellmendingen weiter klar auf Titelkurs. Dahinter gab es eine kleine Verschiebung: Wimsheim rückte nach dem 5:0-Sieg gegen Neuhausen auf Rang zwei vor, nachdem der FC Oberes Enztal in Tiefenbronn über ein 1:1 nicht hinaus kam.

Gräfenhausen – Mühlhausen 0:5. Die Partie war zunächst ausgeglichen mit einem cleveren Gast, der durch Steiner (9.) und Gonsior (22.) seine Chancen eiskalt ausnutzte. Necker ließ kurz vor der Pause das 0:3 folgen. Im von Mühlhausen beherrschten zweiten Durchgang legte Ilg noch einen Doppelpack nach (48., Handelfmeter, und 76.).

Wildbad – Ellmendingen 6:0. Einseitiges Spiel in Wildbad, wo Ewald Wolf (12.) und Tim Reule (19.) schnell ein 2:0 vorlegten, das Waldemar Schmidt bis zum Seitenwechsel mit einem Doppelpack auf 4:0 ausbaute (25., 35.). Branko Keschin ließ nach 52 Minuten das 5:0 folgen, Wolf machte schließlich das halbe Dutzend voll (71.).

Schellbronn – Höfen 2:1. Weitgehend ausgeglichener erster Spielabschnitt, der mit einer 1:0-Pausenführung für die Gäste endete, nachdem Tim Vögele getroffen hatte (25.). Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff glich Dominik Bischoff mit einem direkt verwandelten Freistoß aus. Danach drängte Schellbronn und kam durch Leon Sträter tatsächlich noch zum Siegtreffer (85.).

Engelsbrand – Calmbach 5:0. Einbahnstraßenfußball in Engelsbrand mit einem 5:0-Sieg des FCE, der durchaus auch höher hätte ausfallen können. Dreifacher Torschütz war Bleich, auch Meissenburg und Weitbrecht trafen.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Dobel 2:1. Die Gastgeber legten schnell das 1:0 vor, als Pascal Faisst nach Vorarbeit von Samuel Köhle traf (25.). Sechs Minuten später legte Köhle zum 2:0-Pausenstand nach. Dobel kam nach der Pause stärker auf und machte die Sache nach dem Anschlusstreffer von Thomas Ihli (80.) nochmal spannend.

Feldrennach – Bikenfeld II 4:1. Blitzstart der Feldrennacher mit Toren von Philipp Eisele (3.), David Mangler (19.) und Timo Allion (23.). Fünf Minuten nach Wiederbeginn war mit dem 4:0 von Maximilian Rittmann die Frage nach dem Sieger endgültig beantwortet – auch wenn Timo Kusterer Ergebniskosmetik betrieb (69.).

Wimsheim – Neuhausen 5:0. Marco Mössner legte früh mit einem Doppelpack den Grundstein für den Wimsheimer Sieg (10., 22.). Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhte Maximilian Schiller auf 3:0. Robert Jankovic (63.) und Philipp Käsmann (68.) machten mit ihren Treffern noch einen schö-nen Schlupf an den Sieg.

Tiefenbronn – Oberes Enztal 1:1. Flotter Beginn mit der Gästeführung durch Adrian Roller (8.) und dem schnellen Ausgleich durch Jonas Dittrich (17.). Damit hatte es sich toremäßig dann auch schon in dem flotten und bis zum Ende spannenden Spiel.